Podiumsdiskussion rund um Antibiotika

Im Zuge des Humanökologieunterrichts haben wir mit dem Verein klasse!forschung in Kooperation mit  der Firma BioTreat eine Podiumsdiskussion zum Thema „Antibiotika im Abwasser“ aufgebaut.
Während drei produktiven Vorbereitungsstunden haben sich die jeweiligen Gruppen zu ihren zugeteilten Standpunkten (WHO, Pharmaindustrie, Ärzte, Landwirte, Greenpeace, EU, Klärwerke) entsprechend informiert. Dafür gaben uns die Studenten, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen, zahlreiche Inputartikel.
Zwei Wochen später durften die einzelnen Interessensgruppen von ihrem Standpunkt überzeugen, bei der abschließenden Podiumsdiskussion wurden unsere Zuseher, die 4HLM und 4CHW aufs Genaueste informiert. Die gesamte Klasse empfand dieses Projekt als sehr lehrreich! Obwohl wir das Thema schon mal besprochen hatten, wurden uns viele neue Aspekte bewusst. Weiters wurde unser Teamwork gefördert, da wir zufällig in die Gruppen eingeteilt wurden.
Wir möchten uns herzlich bei den Studenten, dem Verein klasse!forschung und bei dem BMVIT für das gelungene und lehrreiche Projekt bedanken. – Klarissa Koch und Eva Plank, HLW IVA

Sommerfest

Beim Karaoke-Fest im Garten hat die gute Energie und Stimmung sogar unseren Herrn Direktor gepackt. Unsere INTERNATS-Schülerinnen hatten eine herrliche Nacht. Wir haben gesungen, getanzt, geplaudert und sichtlich viel Spaß gehabt. Das Wetter hat auch mitgesungen und unser Open Air Film war eine angenehme abschließende Aktivität nach dem Karaoke-Fest. Die Mädchen waren begeistert. Wir freuen uns schon, den gelungenen Abend bald wiederholen zu können. – Ramona Schluifer, Internatsleiterin

Theater-Frühling: von Reichtum und Armut, von Glück und Sehnsucht

„Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.“ (Jean Anouilh)

Im Frühjahr besuchten wir zwei Produktionen des Tiroler Landestheaters, nämlich die Komödie „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt und das Musical „Oliver!“ von Lional Bart.

Was würden Sie tun, wenn Ihnen jemand zu Ihrer eigenen Rettung und die Ihres verarmten Ortes eine Milliarde für die Gerechtigkeit bietet, dafür aber den Tod eines bestimmten Mitbürgers fordert? Dieser Frage muss sich das heruntergekommene Städtchen Güllen stellen, als die milliardenschwere Claire Zachanassian auf Besuch kommt. Auch die Klassen HLW IID/E und HLW IIID diskutierten vor, während und nach der Aufführung über Werte und Schuld, Recht und Unrecht, Macht und Gewalt sowie Ohnmacht und Versuchung und verglichen die Inszenierung dieser Komödie der Hochkonjunktur mit der im Unterricht gelesenen Vorlage Dürrenmatts.

Auch das Musical „Oliver!“, besucht von der FW 1A und HLW IIE greift als musikalische Version von Charles Dickens’ weltberühmtem Gesellschaftsroman „Oliver Twist“ sozial- und gesellschaftskritische Themen auf. Die in einem Waisenhaus unter menschenunwürdigen Bedingungen lebenden Kinder werden von Brot und Grütze nicht satt: „Brot! Herrliches Brot! Viel würden wir geben. Für ein kleines Stück, nur einmal im Leben!“ Olivers Bitte um Nachschlag bewirkt seinen Verkauf an einen Leichenbestatter. Seine Flucht, sein Anschluss an eine Gang von Taschendieben, seine Verhaftung sowie die Ermordung seiner Beschützerin geben einen tiefen Einblick in das gesellschaftliche Leben der damaligen Zeit.

Beide Stücke bestätigen Strindbergs Worte: Das Schicksal spielt mit denen, die Schicksal spielen wollen. – Mag. Gabriele Schmidt

Sportlich, sportlich …

sports

Sightseeing im Hotel aDLERS

sightseeing im Hotel aDLERSIm Rahmen des Betriebsorganisations-Unterrichts hatten wir die Gelegenheit, eine Hausführung im Hotel aDLERS, Innsbrucks neuem Designhotel, zu bekommen. Die Zimmer beginnen erst im 7. Stock. Durch die Panoramafenster in allen Zimmern und die Bauweise dieses Hotels hat man in jedem Zimmer einen Bergblick. Besonders begeistert waren die Schülerinnen, dass uns sämtliche Zimmerkategorien – Standardzimmer, Deluxe-Zimmer, Panoramasuite und Präsidentensuite – sowie das aDLERS Spa gezeigt wurden.
Krönender Abschluss war die Führung durch den 12. Stock: Frühstücksraum, Restaurant und Bar bzw.  Location für diverse Feiern. Im „Nordkettenzimmer“ werden Seminare abgehalten. Auch einen Blick in die Küche konnten wir werfen.
Wir bedanken uns beim Team des Hotel aDLERS, das uns diesen einzigartigen Einblick ermöglichte. – Dipl.-Päd. Sara Stern & Schülerinnen der HLW 2B und HLW 2F.

Film ab!

sillparkNach diesem Motto durften wir diverse Werbevideos für das Einkaufzentrum Sillpark drehen. Im Zuge dieser Kooperation mit dem Sillpark sollten sich einige Geschäfte, die im Sillpark untergebracht sind, repräsentieren. Zuerst ging es darum, ein Corporate Design zu entwickeln, dann wurden die Aufgaben klar verteilt und schon konnten wir unsere Ideen verwirklichen. Schlussendlich waren wir stolz, die vollendeten Videos der Marketingleiterin des Sillparks zu präsentieren und zu übergeben. Nun können unsere Werke im Sillpark-TV bewundert werden. Wir freuen uns natürlich auf positive Rückmeldungen. – HLW 4C

Grillwürstl, Spiel und Spaß

Mediendesign

In dieser Spezialausbildung gestaltest du professionelle Websites. Du designst verschiedene Produkte im Printbereich, wie Plakate, Folder, Prospekte, setzt sie layouttechnisch um und bereitest sie für den Druck vor. Du beherrschst das digitale Fotografieren und kannst Fotomaterial mit professioneller Software bearbeiten. Außerdem verfügst du über Grundwissen in der Pressefotografie, Öffentlichkeitsarbeit und im journalistischen Formulieren.

Mit digitalen Aufnahmegeräten erstellst du bewegte und unbewegte Bilder sowie Tonaufnahmen und bearbeitest diese am PC. DU produzierst Multimedia Inhalte: in Form von Videos, Audiobeiträgen und Animationen …

In zahlreichen Projekten kannst du dein Können vernetzt einsetzen, Verantwortung übernehmen sowie Einzel- und Teamarbeit trainieren.

Stundentafel

In Linz beginnt’s

linz_3BWir machten uns am 23. Mai auf den Weg nach  Linz. Bei einer Führung durch‘s Museum der VOEST Alpine und einer anschließenden Werkstour durch‘s Gelände der Stahlwelten lernten wir vieles über die Produktion und Verarbeitung von Stahl. Besonders bemerkenswert fanden wir die Vielfältigkeit der Berufe, die dort ausgeübt werden, die teilweise gar nichts mit der Stahlproduktion zu tun haben. Zu unseren nächsten Programmpunkten zählten das Schlossmuseum, die Donauschifffahrt und die Oper „Pelléas et Mélisande“. Leider hatten wir uns unter der Oper etwas anderes vorgestellt und waren daher sehr enttäuscht. Das Highlight unseres Trips bildete das ARS Electronica Center – wir waren total begeistert!

Abschließend möchten wir uns herzlich bei unseren Professorinnen, Frau Hammer und Frau Hellrigl, für die schönen drei Tage bedanken. – HLW 3B

Spannender Besuch

2D_webSpannende Einblicke in die Welt der Medien gewährte uns Journalist Rainer Gerzabek. Der erfahrene Redakteur und Mitarbeiter für die Öffentlichkeitsarbeit in der Tiroler Landesregierung war auf Einladung von Frau Prof. Leiter in unseren Journalismus-Unterricht gekommen und hatte viel zu erzählen: über Aufgaben, Berufsmöglichkeiten, Chancen und „Fallen“ in der Medienarbeit, wie man knackige Schlagzeilen schreibt, professionelle Interviews führt und gibt,… Natürlich brachte er auch zahlreiche anschauliche Unterlagen wie zum Beispiel Pressemitteilungen aus seiner Arbeitswelt mit, damit wir uns mehr darunter vorstellen können. Im Großen und Ganzen hat es uns sehr gut gefallen und wir freuen uns schon auf den nächsten interessanten Praxis-Besuch. – Anna Bachmann und Jana Massopust, HLW 2D

Modeferrari

Mediendesign