Classic

Du bist sprachgewandt, kreativ und willst die Zukunft der Welt aktiv mitgestalten?

Einblicke - 360° Video Hier entlang!

Medien

Du liebst moderne Medien und hast ein besonderes Auge für Design?

Einblicke - 360° Video Hier entlang!

Mode

Du liebst Fashion und bist immer Up-to-Date, was neue Trends angeht?

Einblicke - 360° Video Hier entlang!

Pflege

Deine Mitmenschen liegen dir am Herzen, du interessierst dich für Medizin und bist sozial engagiert?

Einblicke - 360° Video Hier entlang!

Für eine sauberere Umwelt

Zwei WMüll in der Naturochen lang machten sich  Schüler*innen der Ferrarischule auf den Weg, etwas für die Umwelt zu tun.  Mit Zangen und Müllsäcken ausgestattet gingen sie am Sillufer, auf Spazierwegen der Sill und am Inn entlang sowie in Parks der Umgebung auf die Suche nach Müll. Dabei fanden die Schüler*innen so einiges: Bierkisten, Plastiksäcke und Glasflaschen, viele Plastikflaschen und sogar eine Matratze.

Wir sind schockiert, wie viel Müll wir Tiroler in der Natur hinterlassen, und wir freuen uns sehr, etwas dagegen getan zu haben. – Lisa-Sophie Haller, 1FHW

Künstlerische Portraits

PortraitsZum Themenschwerpunkt “Portrait” entstanden beachtliche künstlerische Arbeiten unserer Schülerinnen und Schüler. Ziel: die Vorlagen durch die Anwendung unterschiedlicher künstlerischer Techniken weit zu übertreffen. Die Schülerinnen und Schüler können auf ihre hervorragenden Ergebnisse stolz sein: Elke Winkler (2EHW), Theresa Haller und Lea Hechenblaikner (3FHW), Elisa Bischof und Anita Höllbacher (5AHW), Selina Untermair (5BHW), Laura Jenewein, Jana Hechenblaikner und Angela Klingenschmid (5CHW). – Regina Hurban, Bildnerische Erziehung

weiterlesen

Muttertag kann kommen

Die Schülerinnen der 1AHW und 1BHW sind vorbereitet: Mit viel Liebe zum Detail kreierten sie kleine Muttertagstörtchen für diesen besonderen Tag. Mit viel Freude, Engagement und Geschick wurde gebacken, ausgestochen, aprikotiert, glasiert und verziert.  Die wunderschönen Törtchen werden die  Muttertagstische schmücken und die Mütter hoffentlich erfreuen. – Regina Haslwanter, Fachvorständin für Ernährung

SchöNa

SchönheitWir haben im heurigen Schuljahr ein ganz besonderes Unternehmen gegründet: „SchöNa“. Wir verkaufen nachhaltig hergestellte Lippenbalsame. Dafür steht auch der Name. „Schö“ für „schön“ und „Na“ für „nachhaltig“. Unsere Produkte wird es in den Geschmacksrichtungen Natur, Orange und Zirbe an bestimmten Terminen in unserem Verkaufsstand an der Schule (Neugebäude/2. Stock beim Aufzug und Palais/Eingang) zu kaufen geben. Die Termine erfahrt ihr demnächst. Besucht derweil einfach unseren Instagram-Account @schoena.naturkosmetik für nähere Infos. Wir freuen uns über eure Unterstützung!

Bis dahin be(e) yourself and enjoy your day

Euer Team der SCHÖNA.naturkosmetik,2ALW

Congratulations!

Sprachencontest
Sprachencontest 2021

Unter ungewohnten und herausfordernden Bedingungen für alle Teilnehmer*innen fand auch der diesjährige Sprachencontest statt. Nachdem sich die Damen der 5BHW bereits im Landeswettbewerb durchsetzen konnten, lieferten sie auch auf Bundesebene hervorragende Leistungen: Selina Untermair erreichte im einsprachigen Wettbewerb in Französisch den ausgezeichneten 2. Platz. Lea Schenk (Englisch/Französisch) und Emma Pichler (Englisch/Italienisch) traten im mehrsprachigen Bewerb an, überzeugten mit einer souveränen Leistung in beiden Sprachen und ernteten viel Lob für ihre gelungene Switching-Performance. Emma Pichler durfte sich am Ende über den wohlverdienten 1. Platz freuen.

Die Ferrarischule gratuliert und ist stolz auf alle Teilnehmerinnen. – Verena Guth, Karin Nikolussi-Farnik, Silke Schweiger

Eulen für die Bibliothek

Eule = Symbol für Weisheit

Die SchülerInnen der 4D des Medienzweigs verbrachten den letzten Monat damit, das alte, in die Jahre gekommene Logo der Bücherei in Völs auf einen neuen, modernen Stand zu bringen. Mit Adobe Illustrator, Adobe InDesign und viel Kreativität entstanden verschiedenste Eulen-Logos, aus welchen dann die Bibliothekarinnen den/die GewinnerIn aussuchen. Derzeit stehen die zwei besten Logos zur Auswahl; schon bald kann man die Siegereule an der Bibliothekstüre der Mittelschule Völs betrachten.
Text: Ilvy Pernstich | Foto: Lisa Mayr

“Absamer Kräuterfeld”

Spendenaktion
Frau Mag. Schüller (M.) freut sich über unsere Spende!

Im letzten Schuljahr lernten wir – noch vor dem Lockdown – im Rahmen einer Exkursion eine großartige Arbeitsinitiative des Psychosozialen Pflegedienstes Hall (PSP) kennen, nämlich das „Absamer Kräuterfeld“. Frau Mag. Silvia Schüller und ihr Team ermöglichen mit diesem Projekt Menschen mit psychischen Belastungen den heilsamen Umgang mit den Kostbarkeiten der Natur, indem sie gemeinsam Biokräuter anbauen und verarbeiten.

Im gleichen Schuljahr gründeten wir die Firma „Genusswerkstatt“. Unter Anleitung von Frau Professor Kohl und Frau Professor Zimmer stellten wir  nachhaltige Produkte aus dem Ferrari-Kräutergarten her, wählten als Kooperationspartner das „Absamer Kräuterfeld“ und planten, dieser Initiative den gesamten Verkaufserlös zu spenden. In den Osterferien des heurigen Schuljahrs gelang es uns endlich, – nach langem Hin und Her aufgrund der COVID-Verordnung – Frau Mag. Schüller die Spende zu übergeben.

Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich für die tolle Kooperation und wünschen dem Team des „Absamer Kräuterfeldes“ Gesundheit und weiterhin viel Erfolg in dieser schwierigen Zeit. – Madeline Rupprechter, Sophia Fahringer, 4AHW

Wenn du etwas Wichtiges zu sagen hast …

Roland Kohler
Roland K., 2AHW

Wenn du etwas Wichtiges zu sagen hast, es aber keine Möglichkeit dafür gibt, dann gib nicht auf, sondern bleib dran. Der richtige Zeitpunkt dafür kommt irgendwann, aber ganz bestimmt.

Das dachte sich auch Roland Kohler von der heurigen 2AHW. Über Rassismus nicht nur nachzudenken, sondern auch seine Meinung dazu zu äußern, das war ihm sehr wichtig. Daher kam für ihn vor knapp eineinhalb Jahren die Ankündigung des Jugend-Redewettbewerbs 2020 unter dem Motto talk2us gerade richtig. Roland zögerte keine Sekunde, setzte sich hin, schrieb alles Wichtige, was er zu sagen hatte, nieder, besuchte ein Rhetorikseminar, trug seine Rede vor seinen Mitschülerinnen und seinen beiden Deutschprofessorinnen Elisabeth Krall und Gabriele Schmidt vor, ließ sich von ihnen coachen und war bestens vorbereitet und startklar. weiterlesen