Classic

Du bist sprachgewandt, kreativ und willst die Zukunft der Welt aktiv mitgestalten?

Einblicke - 360° Video Hier entlang!

Medien

Du liebst moderne Medien und hast ein besonderes Auge für Design?

Einblicke - 360° Video Hier entlang!

Mode

Du liebst Fashion und bist immer Up-to-Date, was neue Trends angeht?

Einblicke - 360° Video Hier entlang!

Pflege

Deine Mitmenschen liegen dir am Herzen, du interessierst dich für Medizin und bist sozial engagiert?

Einblicke - 360° Video Hier entlang!

Lizenz zum Babysitten

babyfit
Wir sind “babyfit”!

Trotz Schularbeitenstress und hochsommerlichen Temperaturen fanden sich im Mai und Juni die hochmotivierten Schülerinnen der 1 BHW Woche für Woche am Freitag Nachmittag in der Schule ein, um sich mit Aufsichtspflicht, Entwicklungspsychologie und Schlafbedarf auseinanderzusetzen: In Kooperation mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz fand der Grundkurs für Babysitter statt. Pandemiebedingt waren leider einige Ausfälle zu verzeichnen, aber acht Schülerinnen konnten ihr Zertifikat bereits in Empfang nehmen, die anderen werden den Kurs im kommenden Schuljahr abschließen. Ob Windeln wechseln oder Hausaufgabenbetreuung, altersgerechtes Spielen oder Zahnputzrituale, Kinder von 0 bis 10 Jahren sind ab sofort in besten Händen – denn diese Schülerinnen sind „babyfit“.

 

Mit Theater Richtung Schulschluss …

TheaterAm 3. Juni schauten die Schülerinnen der 4CHW mit ihrer Musikprofessorin Gabriele Juen und ihrer Deutschprofessorin Barbara Mayr hinter die Kulissen von „Sweeney Todd“. Am 10. Juni genossen sie – gemeinsam mit ihrer Klassenvorständin Ines Amann, ihrer Deutschlehrerin und ihrem Theatercoach Dominik Unterthiner das schaurig schöne Musical in den Publikumsrängen und spendeten dem Landestheater einen besonders großen Applaus!
PS: War da nicht auch noch eine musikalische Lehrperson auf der Bühne?!

 

Frischer Wind beim Poetry Slam Abend

Poetry Slam
Drag Queen Vanessa Community

Für volle Plätze in der Stadtbibliothek sorgte gestern der buntgemischte Poetry Slam Abend „LOVE WINS“, den die 4EHW für und mit der AIDS-Hilfe Tirol organisierte. Die Poetry Slammerinnen begeisterten mit überraschend unkonventionellen, originellen wie einfühlsamen Performances auf der Bühne. Drag-Queen Vanessa Community führte keck durch den Abend. AIDS-Hilfe-Leiter Georg Gierzinger, selbst ehemals Lehrer an der Ferrarischule, stand dem Publikum zu allen Fragen rund um sexuelle Gesundheit Rede und Antwort – sein besonderer Dank ging auch an die engagierten Schüler:innen unserer Ferrarischule, die mit ihrem Einsatz, ihren Ideen und ihren medialen Kompetenzen als Fotograf:innen, Social Media Blogger:innen, Eventorganisator:innen ein Jahr lang an diesem Event und weiteren Marketingaktivitäten für die AIDS-Hilfe Tirol gearbeitet haben. – Yvonne Leiter und Christian Kuen

 

APP ins КИНО

russisches KinoKINO – schulübergreifend und mehrsprachig. Über 130 Schüler:innen der Ferrarischule und des APP (Bundesrealgymnasium am Adolf-Pichler-Platz) besuchten am 15. Juni den Dokumentarfilm „Navalny“ (Originalsprachen: Englisch/Russisch), der Hintergründe und Arbeitsweisen des russischen Oppositionspolitikers Aleksej Navalnij beleuchtet. Kontextualisiert wird der Film mit Hugo Portischs klingenden Worten im Hinterkopf: Russland ist Europa und die Geschichte zwischen Russland und „uns“ hat Zukunft.

So alt wie unsere Schule

SeniorenNach sehr langer Zeit war es endlich wieder möglich, das Seniorenhaus Tivoli und einige BewohnerInnen des Hauses direkt kennen zu lernen. Aufgeteilt auf drei Gruppen, begleitet von der Leiterin Claudia Ellmerer und zwei Ergotherapeutinnen, konnten die Schüler*innen der 2BFW jede Ecke des Hauses – vom Keller bis zum Dach – sehen und ihre Wichtigkeit für das Leben im Seniorenheim erfahren. Die unterwegs geführten Gespräche mit den Bewohnerinnen haben uns große Freude bereitet. Viele von ihnen waren 100 Jahre alt oder sogar noch älter. – Iwona Schaller

Nicht nur kreativ sondern auch karitativ

Frühjahrsmesse
Frühjahrsmesse 2022

Ab März haben wir mit Fachlehrerin Christine Jäger hochmotiviert auf die diesjährige Frühjahrsmesse hingearbeitet. Der Reinerlös unserer verkauften Glückwunschkarten, Schlüsselanhänger, Schmuckstücke etc. sollte schließlich an „Netzwerk Tirol hilft“ gespendet werden. Außerdem boten wir nicht nur vorher gefertigte Karten an, sondern arbeiteten auf der Messe weiter und bekamen Sonderaufträge, die wir prompt erfüllen konnten, denn wir sind flexibel und gingen auf die Wünsche der Kunden*innen ein. Die lustigen Motive fürs Kinderschminken haben auch die Kleinsten begeistert.  – Joelle T. Hinterdorfer, 2CHW

Ein Gummihuhn für Teambuilding? Das geht!

In Begleitung ihres Klassenvorstandes Prof. Unterthiner und ihrer Religionslehrerin Prof. Oberschneider verbrachten die Schülerinnen der 2EHW zwei tolle Einkehrtage in Lichtenstern am Ritten in Südtirol. Im „Haus der Familie“ standen gruppendynamische Übungen zur Stärkung der Klassengemeinschaft auf dem Programm; es gab jedoch auch besinnliche Momente und leckeres Essen. Und nun geht’s gestärkt und voller Elan in Richtung Jahresendspurt!

Wirtschaftsunterricht hautnah

FinanzweltDie Welt der Finanzen, Wertpapiere und alles rund um die Börse einmal anders erklärt – außerhalb der Schulräumlichkeiten. Im Rahmen eines dreistündigen Workshops an der Hypo Tirol Bank durften die Schüler*innen der 4ahw in die Finanzwelt abtauchen. Sie erhielten fundierte Informationen über das Anlegen von Geld und durften darüber hinaus echtes Gold und Aktien aus dem 20. Jahrhundert in den Händen halten. Wir bedanken uns bei Herrn Plangger von der Hypo Tirol Bank für die Gastfreundschaft und den spannenden Workshop rund um die Finanzwelt. -Sara Centurioni

BODY TALK IN RELIGION

BodytalkEinige Themen in Religion sind mit dem Body Talk-Programm verbunden, das für eine gesunde psychosoziale und physische Entwicklung steht und dazu beiträgt, sich selbst und andere Menschen besser zu verstehen. Dank unserer Schulärztin Elvira Mayer konnten die 2AFW und die 2BFW an einem Workshop über Essstörungen wie z.B.  Magersucht und Ess-Brechsucht teilnehmen. Der Vortrag wurde durch die Psychotherapeutin Franziska Schönwiese und durch die Ernährungsberaterin und Therapeutin Alica Angermann durchgeführt und mit einer Schokoladeübung süß beendet. – Iwona Schaller