„ferrari goes politics“

Podiumsdiskussion am 20.2.2018.

Schauplatz des „politischen Geschehens“: Ferrarischule

Mitwirkende: Abgeordnete und Spitzenkandidatinnen und Kandidaten  der acht zur Landtagswahl 2018 antretenden Parteien und circa 160 Schülerinnen und Schüler.

Art: Podiumsdiskussion unter Moderation des Vereins PoBi – Politische Bildung mit Kindern und Jugendlichen.

Im Fokus der Veranstaltung stand der Dialog zwischen Jugend und Politik. Unsere Schülerinnen und Schüler nutzten die Chance, Antworten aus „erster Hand“  auf ihre Anliegen und Fragen zu erhalten. Naturgemäß richtete sich das Interesse der Jugendlichen vor allem auf Problematiken in ihren  unmittelbaren Lebensbereichen und sie  verfolgten gespannt die teilweise unterschiedlichen Lösungsansätze der Parteien. Vor allem für Fragen betreffend die Bereiche Umwelt und Verkehr, Umwelt und Wohnen, Bildung, Chancengleichheit, Digitalisierung, Soziales und finanzielle Lage des Landes Tirol wurden konkrete Stellungnahmen erwartet. Regierungsverantwortung und Oppositionsrolle wurden ebenfalls  hinterfragt. Eine faire und informative Veranstaltung wurde geboten, bei der  die Schülerinnen und Schüler erfuhren, was Mitgestaltung und Mitbestimmung – auch für Jugendliche – an Möglichkeiten bietet und welche Chancen sich dadurch eröffnen können. – Gabriele Geisler und Elisabeth Eberharter