Polyglotte Liebeserklärungen

Mit einem – nicht ganz ernst gemeinten – mehrsprachigen Sketch hat die Russischgruppe der 5B unter Beweis gestellt, dass Sprachen in all ihrer Vielfalt an der Ferrarischule gelehrt, gelernt und gesprochen werden. Letzten Endes sind wir doch alle mehrsprachig, ja was unsere Schülerinnen anbelangt, sogar vielsprachig. Polyglotte Liebeserklärungen, unter anderem auf Englisch, Italienisch, Französisch, Russisch und Deutsch, veranschaulichten sehr deutlich, dass Mehrsprachigkeit nicht nur bilinguales Code switching ist, sondern in manchen Lebenslagen das Besinnen auf die eigene Herkunftssprache durchaus zu Erfolg führt. Herzlichen Dank an die engagierten Schauspielerinnen und an Livia und Lena für die tatkräftige Unterstützung an der Bar und beim Filmen. – Mag. Renate Stadler