Spielend Russisch lernen

Am Ende des Schuljahrs ging die schulinterne Ausscheidung des länderübergreifenden Sprach-Spiel-Wettbewerbs „Spielend Russisch lernen“ über die Bühne. Sechs Teams stellten sich der Herausforderung mit dem Ziel, die Ferrarischule bei der Regionalausscheidung am 11. Oktober in Salzburg zu vertreten. Die Zweierteams – bestehend aus einer Schülerin mit Russischkenntnissen und einer Schülerin ohne – traten in drei Duellen gegeneinander an und mussten dabei auf der russischen Ausgabe des Brettspiels „New Amici“ Konzentration und Merkfähigkeit unter Beweis stellen und in möglichst kurzer Zeit soviel Russisch wie möglich lernen. In einem nervenaufreibenden Herzschlagfinale setzten sich schließlich Lisa Scheiber und Magdalena Jenewein (4BHW) als Schulsiegerinnen durch und lösten damit das Ticket für die Regionalausscheidung.

Alle Teilnehmerinnen bewiesen großen Ehrgeiz und Durchhaltevermögen und hatten viel Spaß beim gemeinsamen Russisch-Vormittag. Wir wünschen Lisa und Magdalena viel Glück und drücken ihnen die Daumen, dass sie es bis ins Finale im Europapark in Rust schaffen! Infos zum Wettbewerb: www.spielendrussisch.de