Polyglotte Liebeserklärungen

Mit einem – nicht ganz ernst gemeinten – mehrsprachigen Sketch hat die Russischgruppe der 5B unter Beweis gestellt, dass Sprachen in all ihrer Vielfalt an der Ferrarischule gelehrt, gelernt und gesprochen werden. Letzten Endes sind wir doch alle mehrsprachig, ja was unsere Schülerinnen anbelangt, sogar vielsprachig. Polyglotte Liebeserklärungen, unter anderem auf Englisch, Italienisch, Französisch, Russisch und Deutsch, veranschaulichten sehr deutlich, dass Mehrsprachigkeit nicht nur bilinguales Code switching ist, sondern in manchen Lebenslagen das Besinnen auf die eigene Herkunftssprache durchaus zu Erfolg führt. Herzlichen Dank an die engagierten Schauspielerinnen und an Livia und Lena für die tatkräftige Unterstützung an der Bar und beim Filmen. – Mag. Renate Stadler

FERglasen – Sei keine Flasche, verwende sie!

Thema Plastik
ALW II: für Glas – gegen Plastik

Für ein nachhaltiges Bewusstsein an der Ferrarischule sorgten wir, die Schülerinnen der zweiten Aufbaulehrgangklasse, indem wir im Zuge unseres Projekts einen Infotag zum Thema Plastik veranstalteten. Neben vielen interessanten Fakten und Aspekten über Plastik im Alltag und dessen Auswirkungen in unserer Umwelt wurde auch ein Einblick ins Recycling gegeben. Unsere Sponsoren, die IKB, die Grünen, Lidl, Hofer und das Einkaufszentrum Sillpark ermöglichten unser Vorhaben durch finanzielle Unterstützung. Mit den Sponsorengeldern kauften wir Glasflaschen und Holzbesteck für unsere Schule. Unter anderem freuen wir uns schon auf unsere Exkursion ins Abfallbehandlungszentrum Ahrntal, um dort die Recyclinghalle zu besichtigen. weiterlesen

Berlin, du bist so wunderbar!

Gleich zu Beginn des neuen Semesters durften wir nach Berlin fliegen. Begleitet von Frau Prof. Kraler und Frau Prof. Wetrow verbrachten wir eine lehrreiche, spannende und auch spaßige Woche, trotz des leider eher schlechteren Wetters. Wir besuchten sämtliche Sehenswürdigkeiten, angefangen beim Brandenburger Tor über die East Side Gallery bis hin zu zahlreichen Museen und Ausstellungen mit Mode- und Designbezug.

weiterlesen

Unser erstes Agentur-Briefing

Agentur-BriefingIm zweiten Semester beginnen wir, die kreativen Köpfe der 4DHW, ordentlich zu rauchen: für das Zirler Start-Up Unternehmen s’Gwölb stellen wir in unserem Projektfach UDML (Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement) das komplette Marketingkonzept auf die Beine. Wir feilen am ersten Logo, an der Erstellung einer ersten Website, sammeln fleißig kreative und vor allem umsetzbare PR Ideen und vieles mehr. Zum ersten Briefing kam Kunde Wolfgang Kuen zu uns in den Unterricht und hat uns einige seiner Produkthighlights mitgebracht: vom Designstuhl mit Herz bis zu wertvollen Seidenschals und Keramiken.

Das Puppenspiel

Das PuppenspielEine Sendung über Hörspiele und Märchen.

Eine Nachtwächterin, eine Katze, eine Dohle und Frau Tod: Das sind unter anderem die Protagonisten im Hörspiel „Das Puppenspiel“, das die Maturaklasse der Kreativferrari gestaltet hat. Die Schülerinnen haben viele Monate daran gearbeitet und sich Schritt für Schritt an die schwierigste Darstellungsform im Radio herangewagt: Dialoge schreiben, in Rollen schlüpfen, Sprechen lernen, Atmosphären schaffen, Texte aufnehmen, Geräusche mischen… Am 20. März war das Hörspiel „Das Puppenspiel“ auf Freirad zu hören, eingebettet in eine LIVE Sendung mit Studiogesprächen und Musikmoderation.

Green Days – Deine Tat zählt

Im Rahmen des Biologie-Unterrichts ging es für uns Ende Februar nach Salzburg. Dort bekamen wir die Möglichkeit, uns im Zuge der Green Days gemeinsam mit anderen Schülern aus ganz Österreich drei Tage lang mit Klimawandel und Umweltschutz auseinanderzusetzen. In Vorträgen und Workshops lernten wir, was jeder Einzelne von uns gegen die zunehmende Erderwärmung tun kann und welche Auswirkungen der Klimawandel für uns hat. weiterlesen

Bray, Ireland

45 students – 2 teachers – 1 town – and a zillion of new English words. The last week (03.-09.03.) was full of adventure for the 3 AHW and 4 AHW, Mag. U. Kranebitter and Mag. E. Farmer. We flew to a small town in Ireland and spent a wonderful time there. We took courses in the local language school and went on exciting trips. We did a tour of Dublin and went shopping there, visited a jail from the 18th century and had fun at the Irish dancing night as well as with bowling! We were staying with host families where we got to know the Irish culture better. Unfortunately, we were not allowed to taste the traditional Irish beer called Guinness. Maybe next time! – Carina Wimpissinger, 3AHW

So macht Fasten Freude

Aschermittwoch
Wir unterstützen “Netzwerk Tirol hilft”

Bereits zum fünften Mal veranstaltete die Ferrarischule am Aschermittwoch im SILLPARK ein Fastensuppen-Essen. Mit großer Begeisterung servierten die Schülerinnen der 2 FHW köstliche Suppen, die den Gästen das Fasten leicht machten. Der gesamte Erlös von € 482,40 wird an die Organisation „Netzwerk Tirol hilft“ übergeben und kommt somit in Not geratenen TirolerInnen zugute. Ich möchte mich bei allen bedanken, die zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben. – Regina Haslwanter, Fachvorständin für Ernährung

Erfolgreiche Rhetoriker

Redewettbewerb
Franziska Bühler (li.) und Anna Schramm bei ihrer Rede zum Thema “Egoismus”

Drei engagierte SchülerInnen konnten ihre rhetorischen Künste beim Jugend-Redewettbewerb unter Beweis stellen. Samuel Dischl (1AHW) sicherte sich in der Kategorie Spontanrede den 4. Platz. Anna Schramm und Franziska Bühler (2CHW) eroberten mit ihrer einzigartigen Performance zum Thema Egoismus die Jury-Herzen im Sturm und holten sich den 1. Platz. Als Bezirkssieger werden sie beim Landeswettbewerb am 29. April antreten. Alle, die das rhetorische, schauspielerische sowie musikalische Talent der beiden noch nicht erleben konnten, haben dort die Gelegenheit das Duo zu sehen und anzufeuern.

Mit Fingern lesen, mit Händen sprechen

Radio FreiradEine Sendung über Blindenschrift und Gebärdensprache.

Wie wird Gebärdensprache gesprochen? Welche Arten von Blindenschrift gibt es? Das sind Fragen, die zwei Schülerinnen der Mediendesignferrari – unter anderem – im Rahmen ihrer Diplomarbeit beantworten. Eine Stunde lang live auf Radio Freirad mit spannenden Interviews, interessanten Reportagen und passender Musik führen Anna Bachmann und Florentina Müller zusammen mit blinden und hörgeschädigten Menschen durch die Sendung.

Sendedatum: Mittwoch, 6. März von 17-18 Uhr