Welt der Mode

Stundentafel zum Downloaden | see us on facebook

 

Junior CompanyDas Nähcafé. Hinter diesem Projekt steht die Junior Company bagit der Modeferrari des Schuljahrs 2019/20, die auch Produkte designt und herstellt: praktische Hüte, Taschen und Armbandgeldtaschen für unterwegs. Im Rahmen des Nähcafés wurde kaputte Kleidung repariert bzw. Kleidungsstücke, die den Pepp verloren hatten,  aufgepeppt. Nächster Termin: 6. Februar 2020, ab 14:30 Uhr

Fotos


Projekt Mars

ModeschülerInnen greifen nach dem Mars. Sie arbeiten nämlich im aktuellen Schuljahr zusammen mit HTL-SchülerInnen aus Innsbruck, Fulpmes und Jenbach am Raumanzug für die Negev-Wüste mit. Im Österreichischen Weltraum Forum (ÖWF) in Innsbruck informierte sich daher vor kurzem Forschungslandesrat Bernhard Tilg über den Stand der Vorbereitungen für die AMADEE-20-Expedition. Eine Mars-Feldsimulation, die im Oktober und November 2020 in der israelischen Negev-Wüste stattfinden wird. Dabei schlüpfte LR Tilg sichtlich stolz und neugierig in die Prototypen der trickreichen Ferrari-Marshandschuhe, die unsere Modeschülerinnen designt und gefertigt haben. Zuvor präsentierte unsere Lisa König (vierte Modeklasse) den ExpertInnen Design, Funktionalität und Materialeigenschaften der neuen Marshandschuhe, die der Tiroler Astronaut Robert Wild dann auch beim Simulationstraining in der Negevwüste tragen wird. Wild war begeistert von der Bedienfreundlichkeit der Handschuhe. Mit ihnen muss er ja äußerst sensible Bewegungen ausführen können. Daher ist eine vielfältige Funktionalität der Handschuhe entscheidend für die notwendigen händischen Steuerungsfunktionen bei einer Marslandung. Neben Universität Innsbruck und Management Center Innsbruck wirken die HTLs in Innsbruck, Fulpmes und Jenbach sowie die Modeferrarischule Innsbruck an der Entwicklung des neuen Raumanzuges „Serenity“ mit. „Ein tolles Projekt“, lobt Projektchef und Astrophysiker Gernot Grömer.


FabLabWorkshop im FabLab Innsbruck. Passend zum Thema unserer Modeschau HYBRID / history repeating produzierten die Schüler*innen der 4HLM im Rahmen eines Lasercut-Workshops im FabLab Innsbruck selbst entworfene, modulare Accessoires aus Acrylglas. Unter professioneller Anleitung der FabLab-Gründer (Stefan Strappler, Alexander Schuirer und Heinrich Pan) lernten die Schüler*innen an zwei Nachmittagen nicht nur den Lasercutter, sondern auch die anderen Geräte sowie vielfältigen Möglichkeiten der Produktion von Prototypen und Designobjekten kennen. Die futuristisch anmutenden Kreationen, die zuvor im Entwurfs-Unterricht am Computer entwickelt wurden, wurden selbstverständlich auch am 5. Juni im Volkskunstmuseum Innsbruck von den Schüler*innen präsentiert. – 4HLM mit Alexandra Kraler, MA BEd


Modeschau im Volkskunstmuseum – es war ein toller Abend! Am 5. Juni 2019 präsentierten wir im Volkskunstmuseum unsere diesjährigen Kollektionen zu den Themen HYBRID/history repeating. Da wir ein Programmpunkt der Veranstaltungsreihe “Max 500” sind, gab es so manche historischen Zitate. Und Jonathan Schmid hat ein cooles Video gedreht >> Video


ver.schnitt

Wer sind wir?  Unsere Junior Company VER.SCHNITT der Modeschule Ferrari Innsbruck möchte sich bei Ihnen vorstellen. Basierend auf Zero-Waste-Cut produzieren wir nach unserem Verarbeitungskonzept mit dem Ziel, möglichst wenig Verschnitt zu erzeugen und keine Rohstoffe zu vergeuden. Unsere Produkte werden von uns designed, handgefertigt und in Innsbruck produziert.

Firmenphilosophie: Verschwendung zu vermeiden und nachhaltig zu sein. Wir setzen auf Qualität statt Quantität. Unsere Produktpalette besteht aus Reiseschlafsäcken, T-Shirts und Accessoires. [mehr …]


ModeferrariStoffe mit dem perfekten Knirsch. Vorarlberg – der Mittelpunkt der österreichischen Textilindustrie. Im Dezember 2017 besuchten wir gemeinsam mit den SchülerInnen der HLM IV unser Nachbarland Vorarlberg und verschafften uns einen guten Einblick in verschiedene Textilbetriebe und die industrielle Fertigung von edlen Materialien.


ModenschauA fashion splash of Nigeria. Die Modeferrari präsentierte am 1. Feber im Ferdinandeum eine Kollektion, die in Zusammenarbeit mit den Landesmuseen und dem Forum Migration sowie dem Afrikanischen Kulturverein entstanden ist. Die Mode-SchülerInnen ließen sich bei einem Workshop mit dem Kulturverein von der Farbenpracht und der Lebensfreude sowie von den Erzählungen mit dem Kulturverein inspirieren. Das Ergebnis ist eine moderne und zeitgenössische Kollektion aus Tirol mit einem “fashion splash of Nigeria“.

“Alles Tirol” – Die Modeferrari Innsbruck durfte als einzige Schule österreichweit vom 8. bis 12. November 2017 bei den Wiener Schmucktagen dabei sein! Unter dem Motto „Alles Tirol“ haben die Schülerinnen und Schüler der HLM III und HLM IV Schmuck-Accessoires in Zusammenarbeit mit der Firma Swarovski entwickelt. Sie waren live dabei: Alina Dallmann, Emil Baumann, Alexandra Steiner, Anna Hehle, Luna Becker und Rosa Hauser (HLM V). Gabriele Skach, Fachvorständin für Mode >>zur Pressemeldung von Andrea Wieser, TT