Auf der Kippe

AusstellungWir besuchten die Ausstellung „AUF DER KIPPE. EINE KONFLIKTGESCHICHTE DES TABAKS“ im Volkskunstmuseum. Die Geschichte des Tabaks reicht viele Jahre zurück. Im Laufe der Führung wurde immer deutlicher, dass es schon immer Befürworter und Gegner des Rauchens gab. Wir wurden darüber informiert, welche Pflanzen zur Herstellung von Tabak verwendet werden, welche Rolle Zigaretten im Krieg und im Fernsehen spielen, und wie Künstler rauchende Frauen damals und heute interpretieren. Ein Teil der Ausstellung war eine moderne Raucherkabine, die Musik abspielt und den Rauch sofort von der Kabine abzieht. Wir waren schockiert zu hören, dass es in Parks Eichhörnchen gibt, die eine Nikotin Sucht durch die weggeworfenen Zigarettenstummel entwickeln. So kann es passieren, dass einem Raucher die Zigarette von einem Eichhörnchen weggeschnappt wird. Die Ausstellung beleuchtet die Bedeutung des Tabaks aus verschiedenen Blickwinkeln. Im Endeffekt muss jeder selbst entscheiden, ob er rauchen will oder nicht. – Werner Willard und die Schülerinnen der 1. Klasse/Aufbaulehrgang