Home » Allgemein

sponsored by

Instagram Slider

29. Juni: Time to relax …

Die Junior Company kernstueck veranstaltet zum Abschluss des Geschäftsjahres eine gratis Yogaeinheit mit Yogalehrerin Wendy A. Hern. Mitzubringen ist bequeme Kleidung, ein Getränk und Motivation! Bei Schlechtwetter treffen wir uns vor der Aula, ansonsten beim Salettl! Wir freuen uns über eure Teilnahme, 4 HLM – kernstueck

Fashion Intersections

Die Modenschau „Fashion Intersections“ war wieder ein tolles Erlebnis am Ende des Schuljahres. Die Modeschülerinnen aller Jahrgänge zeigten, was sie drauf haben. Die Besucherinnen und Besucher im Volkskunstmuseum waren begeistert von den Neo-ModeschöpferInnen. Weitere Bilder folgen.

Certilingua – ein Symbol der europäischen Mehrsprachigkeit

Die Ferrarischule ist eine Certilingua-Schule (eine von 8 in Österreich und eine von 65 in ganz Europa). Als solche hat sich die Schule verpflichtet, sprachentalentierte und -interessierte SchülerInnen zu fördern, um ihnen die Möglichkeit zu geben, das Certlingua-Zertifikat zu erlangen. Dieses Zertifikat garantiert das Niveau B2 in zwei Sprachen und erleichtert den Zugang zu Arbeitsplätzen oder auch zu zahlreichen Universitäten in Europa. Dieses Jahr haben aus der HLW 5B sechs Schülerinnen das Certilingua-Zertifikat erhalten: Lea Guglberger, Bianca Eller, Sandra Niederwieser, Victoria Fischerleitner, Anna-Lena Rust und Valentina Plank. – Mag. Thomas Ladstätter

PS: 27 Damen der HLW 5B haben ihre Reife- und Diplomprüfung mit Bravour absolviert. Alle haben bestanden und wir hissten die „weiße Fahne“! Wir gratulieren herzlichst.

kernstueck is going to be continued!

KernstückVon einer Junior Company zum eigenen Unternehmen: Nach nicht einmal einem Jahr ist das Projekt Übungsfirma nun abgeschlossen. Da wir eine große Leidenschaft für das Unternehmen entwickelt haben, entschieden sich einige von uns „kernstueck“ nicht sein zu lassen, sondern weiterleben zu lassen. Dies wird der erste große Schritt von Schülerinnen der Modeferrari in die Selbständigkeit sein.

Nichts blieb unGEKLÄRT

KlärwerkGemeinsam mit unserer Biologielehrerin Frau Mayerl machten wir uns auf den Weg zum Klärwerk der IKB. Dort hat uns der Leiter der Kläranlage, Klemens Geiger, einiges über die Abwasserentsorgung im Bereich Innsbruck und Umgebung erzählt. Wir bekamen einen guten Einblick, unsere Nasen wurden zwar ein bisschen beansprucht, dadurch wurde uns aber erst die Bedeutung der Kläranlage bewusst. Zum Schluss blieb nichts unGEKLÄRT. – Susanne Widner, HLW 4D

Zwei Tage im Zeichen eines nachhaltige(re)n Tourismus

AlpbachAn den letzten Tagen ihres verkürzten Schuljahres und kurz vor Beginn des Pflichtpraktikums widmeten sich die Schülerinnen der HLW3C im Rahmen von zwei Projekttagen dem Thema „Nachhaltiger Tourismus“. Der erste Tag stand ganz im Zeichen des outbound tourism: Im Rahmen von Workshops wurde ein Blick auf die weltweite Bedeutung des Tourismus geworfen, Chancen und Risiken erarbeitet und diskutiert, Menschen- und Kinderrechte im Tourismus thematisiert, in Gruppen eine möglichst nachhaltige Reise geplant und präsentiert und das eigene Reiseverhalten reflektiert. (mehr …)

Bundesfinale Junior Company: Dabei sein ist alles!

Junior CompanyNach unserem 1. Platz im Junior-Landeswettbewerb freuen wir uns über den 4. Platz beim Bundesfinale in Wien. Für uns ein großer und auch lehrreicher Erfolg. Dabei sein ist alles – so unser Motto! Kontakte wurden geknüpft, Erfahrungen ausgetauscht und beginnende Freundschaften geschlossen. Wir sind froh, diese lehrreiche Erfahrung gemacht zu haben, die unseren Horizont in Bezug auf einen großen Schul-Business-Wettbewerb erweitert hat. – Kernstueck, 4 HLM

Besuch bei MED-EL

Besuch bei MEDELIm Rahmen unseres Journalismus-Unterrichts besuchten wir die Firma MED-EL, um hinter die Kulissen dieses weltweit tätigen Unternehmens mit Sitz in Innsbruck zu blicken. MED-EL stellt seit 30 Jahren Hörimplantate her und ist einer der Marktführer in der Branche. Wir bekamen eine persönliche Führung durch verschiedene Abteilungen, Produktionsstätten und das „Reinraum-Labor“, wo wir MED-EL-Mitarbeitern beim Herstellen der Hörimplantate zusehen durften. Wir erhielten spannende Einblicke in verschiedenen Phasen der Produktion. Nach unserem Besuch arbeiten wir nun in unserem Unterricht daran, aus der Menge der Informationen ein Firmenporträt und eine Reportage zu produzieren. – Steffi & Carina, HLW 2D

Hinter die Kulissen geblickt

Hotel EuropaIm Rahmen unseres Unterrichtsfachs Betriebsorganisation besichtigten wir das 5-Sterne Hotel „Europa“. In zwei Gruppen aufgeteilt bekamen wir verschiedene Einblicke hinter die Kulissen. Wir schauten uns sowohl ein Standard-Hotelzimmer als auch eine der 4 Junior Suiten und sogar eine Suite an, die im schönen alten Tiroler Stil gehalten wurde. Die zweite Gruppe durfte sich währenddessen den großen Barocksaal ansehen, in dem schon Prominente wie die Queen von England, eine thailändische Prinzessin oder David Guetta waren. All unsere Fragen bezüglich der Hotelorganisation und den verschiedenen Berufsgruppen wurden uns dort professionell beantwortet. Wir konnten sehr viel lernen und bedanken uns für diesen spannenden und lehrreichen Besuch im Hotel Europa***** Jana Hechenblaikner, HLW 1C

Bagjump und Speedtennis

SportAn einem Sport-Freitag-Nachmittag erlebten die beiden Klassen 3DHW/EHW viele neue Trendsportarten auf dem Messegelände: An zahlreichen Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler Bagjumping, Speedtennis, Skateboarding, Hockey und Kletterwände ausprobieren. Für jede und jeden war etwas dabei! – Mag. Maximilian Meisberger

Mode-Highlight 2017